Wenn Vauban Gärtner gewesen wäre


Français English

auf kurs

 

Von Garten zu Garten weisen Ihnen die Nägel den richtigen Weg, mit der Place Abbatucci als Ausgangspunkt und Ziel.



Der Vogelgarten

Basel in Luftlinie

Denken Sie daran, dass Hüningen im 17. Jahrhundert in das Gusseisen seiner Kanonen eingraviert hatte „Basel, wenn du dich bewegst, verbrenne ich dich!“. Und in seinen Befestigungsanlagen verschanzt, hatte die Stadt wirklich nichts Gastliches an sich…

Welche lange Nase an die Vergangenheit zeigen die Fußgänger und Radfahrer aller Nationen, die hier gemeinsam herumschlendern, an einem Fluss, der heute die Städte und die Menschen verbindet. Er hat viele Dichter inspiriert, und er bewegt mich auch. Mit seinen Ufern, an denen früher Weiden und andere Sumpfpflanzen standen – die Füße im Wasser, den Kopf in der Sonne -, wird er wieder zu einem Refugium für die heimischen Arten der Rheininsel, wie dem Distelfink, der Singdrossel oder der Kohlmeise, die ich auch mit Vergnügen in den Blumenwiesen beobachte, die erst spät gemäht werden, ihrem gut bestückten Vorratsschrank, ideal für die Nahrungssuche im Winter!

Vauban jardinier : illustration Jardin des Oiseaux

Geschichte

Hüningen als Pfand

Hüningen, das einige Jahre zuvor von den mittellosen Habsburgern Basel als Pfand gegeben worden war, wird 1623 wieder österreichisch, als Erzherzog Leopold seine Rechte den Baslern gegenüber verbindlich geltend macht, die den Besitz an der Stadt beanspruchen und sie nicht wieder hergeben wollen. Die Rückzahlung des Darlehens und das Versprechen einer finanziellen Entschädigung bringen die Schweizer jedoch davon ab, zu den Waffen zu greifen.

Hüningen, das 1638 an den Bankier abgetreten wird, der sich um die Bezahlung und die Versorgung der kaiserlichen Truppen kümmert, wird zur Baronie Grand-Hüningen. Durch diese Abtretung kann der Bankier die Erben von Jean Conrad de Flachslanden abfinden, die beweisen, dass sie bereits die Besitzer sind: Erzherzog Leopold hatte Hüningen bereits 1623 ihrem Ahnen verkauft!

Die Basler versuchen, Hüningen zunächst anstelle der nie gezahlten finanziellen Entschädigung zurückzubekommen, und dann auf diplomatischem Weg. Ohne Erfolg. Der Verlust dieses wichtigen Gebiets wird damals als bedeutend angesehen, denn es geht bereits das Gerücht über den Bau der Befestigungsanlagen durch Ludwig XIV. um.

Basel in der Geschichte der Festung

Das Verhältnis zwischen Basel und Hüningen war nie einfach. Zunächst einmal aufgrund der geographischen Lage von Hüningen, einem strategischen Platz, dessen Kontrolle Franzosen, Österreicher und Schweizer einander streitig machen. Und auch, weil Hüningen mit seinen befürchteten Befestigungsanlagen und Kanonen, den Basler Nachbarn so Angst einflößt, dass sie alles tun würden, um ihren Bau zu verhindern.

Die Belagerung von Hüningen durch die österreichischen Truppen im Jahr 1815 verdeutlicht gut diese seht oft kriegerischen Beziehungen: General Barbanègre macht Basel für die Sabotage der schwimmenden Mühle auf dem Rhein verantwortlich macht und beschließt, mit Kanonenschüssen auf seine Nachbarn zu antworten, die angesichts einer Situation, die sie seit fast 1000 Jahren nicht erlebt hatten, von Panik ergriffen werden! Ende August ist Barbanègre gezwungen, sich angesichts der Entschlossenheit und des von Erzherzog Johann von Österreich ausgeübten Drucks zu ergeben.

Die Basler fordern und erwirken das Schleifen der Befestigungsanlagen von Hüningen, das am 18. Oktober 1815 beginnt.

Bâle vers 1660

Fotos


J'accepte explicitement l'utilisation de mes coordonnées pour si nécessaire me recontacter à propos de ma demande exprimée à travers ce formulaire. Les données seront stockées le temps de leur traitement.

(*) Pflichtfelder

J'accepte explicitement l'utilisation de mes coordonnées pour si nécessaire me recontacter à propos de ma demande exprimée à travers ce formulaire. Les données seront stockées le temps de leur traitement.

(*) Pflichtfelder

J'accepte explicitement l'utilisation de mes coordonnées pour si nécessaire me recontacter à propos de ma demande exprimée à travers ce formulaire. Les données seront stockées le temps de leur traitement.

(*) Pflichtfelder