Enstehung des Wildwasserparks

Feierliche Eröffnung am 23. Mai 1993

Der 10. November 1992 ist ein denkwürdiges Datum in der Geschichte Hüningens: zum ersten Mal fließt im Bett des künstlichen Flusses Wasser!

Am 23. Mai 1993 findet die feierliche Eröffnung des Parc des eaux vives durch Hélène BLANC, Präfektin des Departement Haut-Rhin, statt.
Hüningens Bürgermeister Etienne Martin und sein Gemeindestab wohnen dem Abschluss einer außergewöhnlichen Baustelle bei, die im Mai 1992 eröffnet wurde.

chantier44

Zu Beginn des Frühjahrs werden zunächst ca. 50.000 m3 Material bewegt, um den Fluss auszuheben, das Gebiet neu zu gestalten und den Kanal von Hüningen neu auszurichten. Die schweren Maschinen des Unternehmens Roger Martin ziselieren die Ufer- und Straßenböschungen oder auch das Wegenetz: ein wirkliches Kunstwerk.

chantier33

Nachdem das Flussbett eine wasserdichte Verkleidung erhalten hat, wird es mit Steinen ausgeschüttet und perkoliert. Inzwischen sind feste Hindernisse und Platten gegossen worden, die bewegliche Hindernisse aufnehmen sollen.

Die innovativen technischen Lösungen wurden von der Compagnie Nationale du Rhône, delegierter Bauherr und Bauleiter, nach Berechnungen und Hydraulikversuchen im Labor genehmigt.

chantier111

Dann werden bald verschiedene Hüllrohre und Verkabelungen für die Beleuchtung, die Lautsprecheranlage, die EDV-Verbindungen usw. verlegt.
Die Grünflächen werden im Oktober eingesät. Im November werden 230 Bäume und 17.000 Sträucher und Forstsetzlinge gepflanzt.

Der Bau des Sekretariats und der sanitären Einrichtungen vervollständigt die Anlage. Stromabwärts wird eine Kletterwand gestaltet, während sich allmählich die Kinderspielplätze, Ruhezonen oder Picknickplätze, aber auch die Fahrradwege abzeichnen.

Während der Kanal und das Flussbecken ausgebaggert wurden, entstehen unterhalb der Schleuse Fischlaichplätze, die mit Wasserpflanzen bepflanzt werden. Zwei Fußgängerbrücken überspannen im April zum einen den Kanal und zum anderen den Fluss.

chantier222

Nahezu 400 Meter Schutzgeländer werden an den empfindlichsten Stellen aufgestellt, um die Sicherheit der Spaziergänger zu gewährleisten.
Die letzten Feinarbeiten werden im Mai durchgeführt: Laternen, Fluss-Accessoires, Spielstrukturen usw.

Zwischen 1931 und 1936, der Hauptverkehrszeiten auf dem Kanal Huningue, bis zu 70 Kähne täglich würden überqueren.

Eine neue Lokotraktor würde verkaufen, für dieser enormen Datenverkehr. Es war in seiner alten Garage auf Binnenwasserstraßen Frankreichs, im Besitz der  Park gehostet Kanus und Kajaks von 1993 bis Oktober 2005.

 

Le port de Huningue en 1930

> Démolition du garage du locotracteur

Huningue - Eau vive made in Elsass



Veranstaltung
+ Alle Veranstaltungen im Park

+ Veranstaltung im Huningue

Webcam


Webcam sur le Parc des Eaux Vives
Live Stream

Angebote

Rodeo-Kurs für Einsteiger

Rodeo-Kurs für Einsteiger
Ab  28,20 € / Pers.

Werden sie dank der Beratung durch einen Spezialisten aus unserem Team ein neuer Artist des Parc des eaux vives.

Detailliertes Angebot

Wildwassersport für Junioren

Wildwassersport für Junioren
Ab  18,30 € / Pers.

Rafting/Canoraft, Kajak, Hydrospeed oder andere schwimmende Gefährte: Wassersport schreibt sich während der Anim'été Juniors in der Mehrzahl. Das erste Ziel:  Spass haben!

Detailliertes Angebot

Der Parc des Eaux Vives zum Schenken!

Der Parc des Eaux Vives zum Schenken!
Ab  17,40 € / Pers.

Sei es zu den Feiern vom Jahresende, zu einem Geburtstag ... oder ganz einfach aus Freude am Schenken.

Detailliertes Angebot

Ganz öffentliches Rafting

Ganz öffentliches Rafting
Ab  28,20 € / Pers.

Machen Sie Sensationsvolles im Rafting auf dem Parc des eaux vives, einzige Gegend im Elsass.

Detailliertes Angebot
» Alle Angebote

Seite druckenSeite drucken e-mailSeite empfehlen Top of Seite Top of page